Inklusion

Service für Menschen mit Behinderungen

Im Jahr 2010 hat das Fährmannsfest den Entwicklungsprozess hin zu einem inklusiven Festival begonnen. Von Anfang an haben wir in die Planung und Organisation Menschen einbezogen, die selbst mit einer Behinderung durchs Leben gehen. Auf der einen Seite möchten wir das Fest für Gäste so barrierefrei wie möglich gestalten. Auf der anderen Seite möchten wir Menschen mit Behinderungen aktiv als Mitwirkende beteiligen. So sind bereits mehrmals inklusive Bands aufgetreten und der Kaffeestand von „Normal in Linden“ (eine Einrichtung der Lebenshilfe Hannover in Linden-Süd) gehört fest zum Gastronomieangebot.

Lotsen-Service

Für Gäste, die Rollstuhl fahren oder sehbehindert sind, bieten wir an allen drei Tagen des Festivals einen Lotsen-Service, der bei der Orientierung auf dem Festgelände hilft. Nach vorheriger Anmeldung ist es auch möglich, sich vom Lotsen-Service an den Haltestellen Königsworther Platz (Linie 4 und 5) oder Gerberstraße (Linie 100 und 200) abholen zu lassen.

Den Lotsen-Service bieten Ehrenamtliche aus dem Umfeld des Fährmannsfest Vereins an, die zuvor fachgerecht geschult werden. An Infoständen stehen sie während des Fests jederzeit für Hilfe oder Fragen zur Verfügung – gut zu erkennen an ihren orangenen Westen.

Die Kontakttelefonnummer für den Abholservice geben wir noch rechtzeitig vor dem Fährmannsfest bekannt.