Einlass: 14:00 Uhr / Beginn: 15:00 Uhr

20:45 Uhr
MIA.
Elektro-Pop aus Berlin

MIA.

„Musik ist Alles“ – über ihr Alleinstellungsmerkmal mussten sich MIA. nicht lange den kollektiven Kopf zerbrechen. Und weil sich zum ewigen Kostümfest Pop quasi jeder geladen fühlen darf, der seine überbordenden Ideen und Energien am liebsten musikalisch kanalisiert, mischten MIA. gleich zu Beginn gänzlich unverkrampft und vor allem erfrischend unbefangen das Stelldichein der Eitelkeiten auf. Mit Rotzigkeiten in Gesang und Akkorden, die wie Spiegel-Scherben auf dem dreckigen Großstadt-Asphalt lagen und das Leben reflektierten. Ihr Leben. Als Individuen und als Band. Und die Leben der vielen Aufbegehrenden, die einfach machen mussten, ohne nach dem Warum zu fragen. MIA. ist für ihre vier Potentate mehr als eine Band. Es ist eine Haltung. Und es ist der Raum für Eigenwilligkeiten, die Strukturen und Enge trotzen. Mieze, Bob, Gunnar und Andi können es kaum erwarten, wieder live zu spielen. Mit alten und neuen Songs stehen sie beim Fährmannsfest auf der großen Bühne und dabei für Leidenschaft, Vielfalt und Lebensfreude – nicht zum Herunterladen, nicht kopierbar, dafür unmittelbar, ganz und gar, kopfüber.

www.miarockt.de
MIA. @ Facebook

19:15 Uhr
8KIDS
Post-Hardcore aus Darmstadt

8kids

Die musikalische Vielfalt der 8kids ist bemerkenswert: Eingängigere Stücke gehen steil nach vorne und wechseln sich mit komplexer ausgearbeiteten Songstrukturen ab. Das Ungestüme, das Wilde trifft auf die Perfektion der Worte und definiert mit den Arrangements das Gefühl einer Generation. Selten war Post-Hardcore so eingängig und Pop-Musik so hart. Die Songs der Darmstädter transportieren zerreißende Melancholie, Freude, Trauer, Hoffnung und Liebe. Sie machen in ihren Stücken auf Missstände in Gesellschaft und Politik aufmerksam, und dabei wüten die Dame und die Herren von 8kids energiegeladen auf der Bühne und verschmelzen mit ihrem Publikum.

www.8kids.de
8kids @ Facebook

17:55 Uhr
KANN KARATE
Post-Punk aus Berlin

Kann Karate

Kann Karate. Nein, das ist nicht Euer alter Tomate-Tomate-Oma-kann-Karate-Witz. Das ist vertonte Ehrlichkeit und eines der wenigen Lösungsmittel für all den Mist auf der Welt, der sich plötzlich in messerscharfen Gitarrenriffs und großen Indie-Melodien, bitterer Ernsthaftigkeit und selbstschützenden Fluchtgedanken auflöst. Irgendwas zwischen Turbostaat und Vierkanttretlager. Im weitetesten Sinne ist das, was da auf der Bühne passiert, Post-Punk – aber die Art von Post-Punk, die neben all der existenziellen Verzweiflung das Herz nicht vergisst. Manchmal muss man die Fäuste ballen. Und manchmal muss man sie öffnen, um für einen Moment ein bisschen Sonne über den ganzen Scheiß zu schütten.

www.kann-karate.de
Kann Karate @ Facebook

16:45 Uhr
EMERSON PRIME
Progressive Pop aus Hannover

Emerson Prime

Bei Emerson Prime treffen eine charakterstarke Stimme, mehrdimensionale Flächen, treibende Riffs und geerdete Grooves aufeinander. Ihre Songs handeln von globalpolitischen Themen, persönlich Erlebtem und teils abstrakten, teils direkten Anspielungen. Das Ergebnis ist ein Progressive Pop, der sich tief in einer Erde aus HipHop, Soul, Funk, Rock und Jazz auf seinem Weg durch die Welt verwurzelt und danach strebt, die frohe Kunde eines bereits überfälligen Neuanfangs zu kultivieren.

www.emersonprime.com
Emerson Prime @ Facebook

15:50 Uhr
MARTISTE
Alternative Rock aus Hannover

Martiste

Martiste – ein Name, der vor allem für Atmosphäre steht. 2014 als Trio in Hannover gegründet, beschritt die Band zunächst rockige Pfade und ließ sich von der Musik der Neunziger Jahre inspirieren. Neben Einflüssen wie Radiohead oder Nirvana fanden aber auch schon früh klassische Elemente wie Streicher und ausladende Klaviere ihren Weg in die Songs der Band. 2016 veröffentlichten Martiste die EP „Hesitation“. Inzwischen lässt die Band vermehrt Ambient-Einflüsse in ihrer Musik zu und bedient sich der Klangmalerei. Der aktuelle Sound von Martiste besticht durch flächige Gitarren und Keyboards, flirrende Drums sowie den Falsett-Gesang von Raphael Schweitzer. Dabei arbeitet die Band mit dem Produzenten Fabio Trentini (Guano Apes, Donots) zusammen, um die Neuausrichtung zu veredeln, für die sowohl die Deftones als auch Boards of Canada Pate stehen.

Martiste @ Facebook

15:00 Uhr
LORIMER BURST
Post-Rock aus Hannover

Lorimer Burst

Lorimer Burst klingen unerwartet, mysteriös und faszinierend, denn die Instrumental-Post-Rock-Band aus Hannover entführt ihr Publikum in andere Sphären. Packende und eingängige Melodien leiten kraftvolle und wütende Passagen ein, die ihre Hörerinnen und Hörer auf eine abwechslungsreiche Reise durch den Orbit schicken. Kein Wunder: Der Bandname Lorimer Burst entstand in Anlehnung an den Astronomen Duncan Lorimer, der 2007 den ersten transienten Funk-Impuls entdeckte, der auch als Fast Radio Burst bekannt ist. Aufgrund der isolierten Natur des Phänomes bleibt dessen Quelle unerklärt. Dieses Mysterium lädt dazu ein, der eigenen Fantasie freien Lauf zu lassen, so wie es auch Lorimer Burst mit ihrer Musik beabsichtigen.

Lorimer Burst @ Facebook