Faehrmannsfest August 2014
Musikbühne

Allseits bekannt und beliebt als „kleines Woodstock an der Leine“ begeistert das Fährmannsfest nun schon seit 1983 jedes Jahr am ersten August-Wochenende ein buntes Publikum von Musikbegeisterten aller Couleur. Was einst als kleines Sonntagsvergnügen begann, ist mittlerweile zu einem veritablen Highlight in Hannovers Event-Kalender geworden und hat bereits weit über 300 Bands eine Bühne geboten. Dazu beigetragen haben das wunderschöne Gelände am Zusammenfluss von Leine und Ihme, ein attraktives Kultur- und Kinderprogramm, die internationale Gastronomie und das Konzept des „Ökologischen Open Airs“. Kurz: Die Geschichte dieses Ausnahme-Festivals ist eine Erfolgsgeschichte.

Dabei ist das Fährmannsfest unter den Musikfestivals der Landeshauptstadt auch deshalb etwas Besonderes, weil es kein Spartenfestival ist. So stehen seit Jahren international erfolgreiche Acts wie Panteón Rococó, La Vela Puerca oder Ten Years After neben überregionalen und lokalen Helden wie Ohrenfeindt, Das Pack, Terry Hoax, den Monsters Of Liedermaching oder Boppin‘ B. Dazu kommen Szene-Größen und Newcomer-Bands. Und das attraktive Gelände, mitten im Grünen und direkt am Wasser, besticht nicht nur durch sein unvergleichliches Ambiente, sondern auch durch seine zentrale Lage im Herzen Hannovers.

Umgeben von den Stadtteilen mit der größten Dichte an Musikclubs, Live-Locations und Zentren der alternativen Szene (Linden, Nordstadt und Mitte) hat das Fährmannsfest ein äußerst vitales Stammpublikum. Viele Musiker, Fans und Anwohner stammen selbst aus der hannoverschen Szene, kennen sich und treffen sich alljährlich beim Fährmannsfest. Gleichzeitig ist es gelungen, mit der sanften Erweiterung des Festivals um vielfältige familienfreundliche Angebote nicht nur neue Sponsoren und Unterstützer und viele neue Gäste aus der Region Hannover und von außerhalb zu gewinnen, sondern auch eine originäre Rolle im Festival-Kalender zu erobern. Das Festival-Ticket für alle Veranstaltungstage ist ab Dezember an allen Vorver­kaufsstellen erhältlich. An der Tageskasse gibt es Einzel-Tickets für Freitag und Samstag. Der Eintritt am Sonntag ist traditionell frei.