Einlass: 16.00 Uhr / Beginn: 16.30 Uhr

21.30 Uhr
SHANTEL & BUCOVINA CLUB ORCHESTRA
Balkan-Pop und Partizanen-Disko vom Planeten Paprika

Shantel & Bucovina Club Orkestar

Mit seinem Ansatz, Kulturen zu vermischen, wurde Shantel weltweit das hörbare Gesicht eines anderen Deutschlands, ist er doch der erste, der hier der Popkultur einen kosmopolitischen Sound einimpfte. Bei Shantel ist Migration hör- und tanzbar. Musikalische Preziosen aus Südosteuropa, dem Nahen Osten oder vom Mittelmeer erscheinen in einem neuen Kontext, und damit wird auch die Kultur, aus der sie entstammen, intuitiv erfahrbar. Nun schlägt Shantel mit 30 Jahre Club Guerilla ein neues Kapitel seiner Never-ending-Tour auf. Zum Fest erscheint Part eins der bevorstehenden Shantology-Trilogie. Der Disko-Partizane liebt es spannend und bleibt für Überraschungen gut.

www.bucovina.de
Shantel & Bucovina Club Orkestar @ Facebook

19.55 Uhr
THE ESPRITS
Indie-Rock aus Braunschweig

The Esprits

The Esprits haben mit ihrer ganz eigenen Vorstellung von Rock’n’Roll schon manch ausverkauften Club zum Kochen gebracht. Denn darum geht es den Braunschweigern: auf der Bühne zu stehen und gemeinsam mit den Fans Spaß zu haben. Zwei Jahre nach ihrem Debüt „Stay A Rebel“ erschien der Nachfolger „Men’s Business“. Ehrlich und ungestüm, immer mit einem Auge auf der Hookline. Es enthält mehr Mut, mehr Groove, mehr Eskalation. The Esprits treiben nicht nur ihre Performance auf die Spitze, sondern auch die Qualität ihre Songs.

www.theesprits.com
The Esprits @ Facebook

18.25 Uhr
COLOUR HAZE
Psychedelic und Stoner-Rock aus München

Colour Haze

Europas psychedelische Institution Nummer eins, Colour Haze aus München, besteht seit 1994 und hat sich auf ihren zwölf bisher veröffentlichten Alben von Black Sabbath-Einflüssen über Stoner Rock, komplexere Songstrukturen, Jazz-Elemente und zunehmende Jam-Parts kontinuierlich weiterentwickelt. Das trockene, basslastige Klangbild wandelt zwischen warmen, trancelastigen Melodien und tiefverzerrten Riff-Parts und geht schon mal in Richtung Weltmusik, bevor dann doch wieder alles in Rauch aufgeht. Bei einem ihrer seltenen Auftritte beehren Colour Haze nun auch das Fährmannsfest und brennen das Ufer zwischen Leine und Ihme ganz sicher gehörig ab.

www.colourhaze.de/haze

17.25 Uhr
MATAGALPA
Alternative-Rock aus Hanover

Matagalpa

Matagalpa sind ein minimalistisches, aber sehr intensives Konzept zweier guter Freunde. Das Alternative-Rock-Duo aus Hannover gründete sich Ende 2016 und sorgt mit einer ordentlichen Portion Drums, dicken Riffs und poppigen Hymnen für eine direkte und intensive Live-Performance. Die Songs sind druckvoll, kreativ, melodisch und vor allem voller Herzblut. Dabei lässt es sich schnell vergessen, dass nur zwei Musiker auf der Bühne stehen. Ein Duo, das mit viel Witz, Energie, Professionalität und Charakter zu überzeugen weiß.

Matagalpa @ Facebook

16.30 Uhr
ESCAPE
Indie-Elektro-Rock aus Hannover

Escape

Irgendwo zwischen Synthesizer, Gitarre, Bass und Drums fühlen sie sich Zuhause – Escape. Ohne groß auf musikalische Grenzen zu achten, stürzen sich die vier Jungs aus Hannover in einen Mix aus Elektro, Rock und Indie. Hauptsache die Energie stimmt! Was 2016 mit ausgiebigen Sound-Experimenten begann, hat sich inzwischen zu einer klaren Vision entwickelt. Hörbar wird diese in ihrer taufrischen Debüt-EP „Follow Me Tonight“. Wer sich von treibenden Basslines und Hooks mitreißen lassen möchte, sollte sich Escape zur Eröffnung des Fährmannsfestes auf keinen Fall entgehen lassen!