Hollow Skai
Category: News

Im Laufe seines Lebens hat der 1917 in Mississippi geborene Samuel Hieronymus Hellborn das Ansehen vieler Rock- und Popstars bewahrt, indem er sie tötete, wenn sie langweilig wurden und ihnen nichts Neues mehr einfiel. Er tat das durchaus freiwillig, und manchmal auch für Geld, denn er hatte stets ein hehres Ziel vor Augen: dass die Leute sich die Musik von Bessie Smith oder Buddy Holly, Jimi Hendrix oder John Lennon, Kurt Cobain oder Michael Jackson anhören, solange die noch jung und hungrig sind, und nicht erst, wenn aus ihnen langweilige alte Säcke geworden sind.

Auf der Gretchen-Bühne liest der Punk-Autor, Rio-Reiser-Biograf, ehemalige stern-Redakteur und Lektor Hollow Skai aus seinem Buch „Memoiren eines Rockstar-Mörders“. Musikalische Begleitung kommt von ehemaligen Ton Steine Scherben-Gitarristen Marius Del Mestre.

Gretchen-Bühne, Freitag, 5. August 2016, 17 Uhr
Gretchen-Bühne, Samstag, 6. August 2016, 17 Uhr
Gretchen-Bühne, Sonntag, 7. August 2016, 17 Uhr

http://www.skaichannel.de

Hollow Skai: "Samuel Hieronymus Hellborn. Die Memoiren eines Rockstar-Mörders"

Hollow Skai: „Samuel Hieronymus Hellborn. Die Memoiren eines Rockstar-Mörders“, Roman, Fuego, 312 Seiten, ISBN: 978-3-86287-992-2