Fiddler's Green
Category: News

Die Schuhe blankgeputzt, die Krawatte sitzt, den Geigenkoffer fest im Griff. Drei Jahre haben sie ihre Fans auf die Folter gespannt. Nun bringen sie die unbändig-feurige Seele Irlands mit ihrem 13. Studioalbum „Devil’s Dozen“ und jeder Menge Durchschlagskraft endlich wieder zum Klingen – die sechs Teufelskerle von Fiddler’s Green. Fesselnde Reiseabenteuer, karibische Leichtigkeit und ihre unnachahmliche musikalische Leidenschaft entführen das Publikum auf ihrer großen Reise in die grüne Hölle. Die sechs Jungs aus Erlangen lassen sich wie gewohnt in kein Schema pressen, auch wenn ihre eigens geprägte Marke des „Irish Speedfolk“ auf der klassischen irischen Folkmusik basiert, deren Wurzeln tief reichen: Rhythmische Gesangsstücke des 17. Jahrhunderts gelten als Ursprung des weltweit populären Irish Folk. Über die Jahrhunderte entwickelte sich die Musik des multikulturellen Landes durch vielfältige Instrumente weiter. Tin Whistle, Pipes, Fiddle, Banjo, Mandoline, Akkordeon und Bodhrán wurden dabei zu Werkzeugen eines neuen irischen Klangs, der bis heute in vielen Pubs gepflegt wird.

Die irischen Taschenspieler überzeugen durch immense Fingerfertigkeit an den Instrumenten und verblüffende Kunststücke der Bühnenpräsenz – eine kugelsichere Bedrohung für schlechte Laune und gute Sitten. Wenn Unmengen an Scheinwerfern für eine höllisch-heiße Atmosphäre sorgen, das Publikum zu den gewaltigen Klängen des eingespielten Sextetts in wilden Circle Pits ordentlich durchgekocht wird und der letzte Funke bei melodischen Ohrwürmern aus voller Kehle singend überspringt, entfalten die unvergleichlichen Live-Qualitäten von Fiddler’s Green ihre Seele.

www.fiddlers.de
Fiddler’s Green @ Facebook