Arktis
Category: News

Musik mit Emotionen, technischer Raffinesse und deutschen Texten, die in einem weiten Spannungsfeld pendelt: Mit dem Vorboten „Gold“ aus ihrem Debüt-Album „Meta“ sowie Shows mit Bands wie Annisokay oder Desasterkids hatten Arktis bereits eine erste Duftmarke in der nationalen Szene hinterlassen. Relativ schnell wollten die Hannoveraner jedoch über den eigenen Teller- und Genre-Rand hinausblicken und stellten sich die Frage, wie wohl ihre Version eines aktuellen Hits klingen würde. Kurzerhand nahmen sie eine Cover-Version von Mark Forsters „Flash mich“ auf und produzierten ein Video dazu, das Mark Forster innerhalb weniger Stunden auf seinem Facebook-Profil teilte und das sich schnell außerhalb der zu erwartenden Kreise verbreitete. Damit war der Grundstein für eine Idee gelegt, die Arktis zusammen mit Christoph Wieczorek von Annisokay in seinem Sawdust Recordings Studio in die Tat umsetzten. „Meta“ ist als Doppel-CD erschienen: Neben einem kompletten Album mit Eigenkompositionen gibt es ein zusätzliches mit Cover-Versionen von zeitgenössischen Hits. Dabei herausgekommen ist nicht nur ein facettenreiches, modernes Album, sondern auch eine Momentaufnahme der aktuellen Musik-Landschaft.

Nachdem die Band Monstagon aus privaten Gründen kurzfristig abgesagt hat, ist Arktis spontan eingesprungen. Großen Dank und herzlich Willkommen auf dem Fährmannsfest

Musikbühne, Samstag, 5. August 2017, 16.20 Uhr

Arktis @ Facebook